Die Begleithundprüfung 

    Das 1x1 der Hundeerziehung

 

 

 Die Begleithundprüfung (BH) ist eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes

 und sein Verhalten in der Öffentlichkeit geprüft wird.

 Diese Prüfung ist Grundlage für die Teilnahme und Wettkämpfen im Hundesport, wie

 z.B. Agility, Rallye-Obedience, Turnierhundesport usw.

 Sie besteht aus zwei Teilen: einem Teil auf dem Übungsplatz (Unterordnung) und einer

 Prüfung in Verkehr/Öffentlichkeit.

 Das Mindestalter des Hundes für Prüfungen beträgt 15 Monate.Vor Prüfungsbeginn

 muss der Hundeführer einen schriftlichen Sachkundenachweis erbracht haben.

 Der Nachweis ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung. Die gesamte

 Prüfung muss ohne Hilfsmittel wie Leckerlies, Spielzeug zum Locken abgelegt werden.

 Es werden alltägliche Situationen wie das gehen durch eine Menschenmenge, die

 Begegnung mit anderen Hunden, Fahrrädern und Autos simuliert. Damit wird der

 Hund auf seine Unbefangenheit geprüft.

 Die bestandene Begleithundprüfung können Sie als Nachweis zur Leinenbefreiung

 bei Ihrer zuständigen Behörde einreichen.

 

PHV-Kornweide e.V.  |  email : info@phv-kornweide.de Tel.: 0176-34483948 Fax 040/70106891